AK Digitalisierung und digitale Medizin

Big Data, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, Digitale Transformation – nahezu überall und immer begegnen einem derartige Begriffe.

Die Wichtigkeit der Digitalisierung scheint unüberbietbar. Gleichzeitig sieht man überall, dass wir noch lange nicht da sind, wo wir sein könnten und sollten.

Wir sind Medizinstudierende der Universität Tübingen, die das Ziel haben Digitale Kompetenzen ins Medizinstudium zu holen und uns allen das Handwerkszeug zu geben, welches wir später als Ärztinnen und Ärzte brauchen werden.



Allgemeine Informationen


Als Arbeitskreis Digitalisierung & Digitale Medizin möchten wir das Bewusstsein für die Medizin 4.0 schärfen. Unser Fokus liegt hierbei auf der Vermittlung digitaler Kompetenzen, die für den Arztberuf entscheidend sind („digital literacy“). In unserem zukünftigen Berufsalltag werden wir mit Sicherheit an vielen Stellen digitale Tools einsetzen können. Dieser Einsatz ist allerdings nur dann sicher möglich, wenn die Funktionsweise zumindest grundlegend nachvollzogen werden kann.

Wir planen gerade ein Wahlfach zum Thema KI, welches, voraussichtlich, in einem Jahr angeboten werden kann.

In der Zwischenzeit (und natürlich auch darüber hinaus) möchten wir Workshops und Vorträge zu allen möglichen Themen organisieren. Außerdem sind wir über die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd e.V.) mit den anderen medizinischen Fakultäten in Kontakt und können hier von den Erfahrungen der anderen profitieren und möchten sehr gerne auch mit den Studierenden anderer Studiengänge zusammenarbeiten.

Aktuelles


Aufgrund der aktuellen Situation finden die Sitzungen derzeit online und nach Bedarf statt. Wenn du gerne einmal vorbeischauen möchtest, schreib uns einfach eine kurze unverbindliche E-Mail.

Kontakt


Hast du eine Idee für einen Workshop, oder kennst jemanden, der einen Vortrag halten kann? Möchtest du gerne tiefer in das Thema einsteigen und uns bei unserer Arbeit unterstützen?

Schreib uns einfach eine E-Mail, wir freuen uns über Post und sind gespannt, in welche Richtung sich der AK entwickelt!

E-Mail schreiben