Fachschaft Medizin Tübingen

Energiemedizin, Elsevier 2006

James L. Oschman
Energiemedizin
ISBN-10: 3-437-57240-7
ISBN-13: 9783437572401
244 Seiten; 37,00 EUR
Elsevier, 2006

Die Verlagsgruppe Elsevier, u. a. Herausgeber der renommierten medizinischen Fachzeitschrift THE LANCET, publizierte 2006 ein Buch des Biologen und Biophysikers James L. Oschman, das die materiell orientierten Grundlagen des medizinwissenschaftlichen Mainstreams in Frage stellt. In Oschmans Buch wird die wissenschaftliche Grundlage des Phänomens bioenergetischer Felder behandelt, ein Bereich der Medizin, der sich mittlerweile als wichtiger und weiter expandierender Gegenstand biomedizinischer Forschung entwickelt. Es fasst die Ergebnisse vieler bisher nur in Fachkreisen bekannten Einzelerkenntnissen über die biophysikalischen Prozesse im lebenden Organismus zusammen und zeigt deren Bedeutung für die therapeutische Praxis.

Das Buch ist übersichtlich und mit einfachen Grafiken versehen. Über den geschichtlichen Hintergrund der elektromagentischen Komponente biologischer Systeme gelangt der
Autor zu den angewandten Erkenntnissen dieses Forschungsbereiches. Oschman zeigt die duale Natur des Nervensystems auf. Er unterscheidet dabei das klassische neuronale Nervensystem, das digital überträgt und das perineurale Nervensystem der Bindegewebszellen und dessen analoge Funktionsweise. Während sich ein neuronaler Impuls quasi ohne Energieverlust fortsetzt, werden perineurale Informationen über langsamere Gleichstromwellen an alle Teile im System weitergegeben, wobei die Vorstellungskraft bereits antizipatorisch energetische Felder (z.B. unterschwellige Muskelaktivitäten) hervorrufen kann. In seinem Buch werden einige komplementärmedizinische Therapien unter diesem Gesichtspunkt untersucht, dabei geht er genau auf z.B. die Akupunktur und verwandte Therapien ein, aber auch Homöopathie und die biologischen Wirkungen elektromagnetischer Felder aus der Umgebung kommen nicht zu kurz. Auch zelluläre und subzelluläre Strukturen zeichnen sich durch elektromagnetische Signaturen aus, die im der gängigen Wissenschaft bisher nur unzureichend erforscht und klassifiziert sind.

Das umfangreiche Literaturverzeichnis zeigt die enorme Arbeit, die der Autor in das Buch gesteckt hat. Es werden Studienergebnisse aus aller Welt zitiert und teilweise verlinkt. Dennoch hütet sich der Autor sehr gelungen davor, unzulässige Schlussfolgerungen zu postulieren. Für Studierende der Medizin ein wohltuendes Buch, das den oftmals eingeengten Horizont der universitären Lehrmeinung erweitern kann. Die Informationen dieser Lektüre sind von höchster Aktualität und zeigen, dass die Herren auf dem Elfenbeinturm der Universität oft den neuen Erkenntnissen interdisziplinärer Forschung nichts abgewinnen können und weit hinter den Möglichkeiten einer emergenten Wissenschaft stehen.

 

Rezensionen

Fächer und Bereiche
Sonstiges
- - - - - - -
E-Book-Library
Du befindest dich hier  :Home arrow Fächer und Bereiche arrow Reha, Physikalische Medizin, Naturheilverfahren arrow Energiemedizin, Elsevier 2006